Mollenhauer Management Consulting

CHECK-UP – Fit für Strategieentwicklung als agiler Prozess?

Albert Einstein bringt es mit seinem Statement auf den Punkt:

„Planung ersetzt den Zufall durch Irrtum.“

Was zunächst spöttisch klingt, zeigt das Dilemma: Ohne Planung ist man dem Zufall ausgeliefert. Dennoch entspricht selbst der beste und genaueste Plan nie der Realität, sondern er entsteht aus reinen Annahmen über die Zukunft. So sollte es sein: Fein genug, um Richtschnur und Orientierung zu bieten und grob genug, um Freiraum für Improvisation und Kreativität zu geben. Dazu braucht es Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeiter und ihren Leistungswillen. Oft ist es aber auch zielorientiert und ergebnisfördernd, wenn dem Wunsch von Vorgesetzten und Kunden nach einem noch genaueren Plan entgegengetreten wird. Auch das muss die Organisation aushalten können.

PRÜFEN SIE IHRE FITNESS

Der nachfolgende Check-up bietet eine erste grobe Einschätzung für Ihre agile Strategieentwicklung:

Blick auf das Ganze?

Nutzen Sie bereits agile Methoden in der Strategieentwicklung? Verfolgen Sie dabei den Grundsatz „Direct, Manage, Lead“? Geben Sie die strategische Richtung vor?

ja eher ja eher nein nein

Haben Sie agile Methoden den Anforderungen an die Strategieentwicklung angepasst?

QuickScan durchgeführt, Strategy Map bestimmt, Must-Win-Battles definiert? Sind alle Beteiligten aktiv dabei und haben auch Spaß an der Strategieentwicklung?

ja eher ja eher nein nein

Ist auch Ihre Führung agil?

Haben Sie Selbstführung auch durch ein gutes Vertrauensklima untermauert? Beraten Sie Ihre Mitarbeiter als Entwicklungsbegleiter, Impulsgeber und Netzwerker? Lassen Sie sich auch durch Kunden führen? Geben Sie Orientierung im Strategieprozess?

ja eher ja eher nein nein

Verstehen Sie Planung als Vorbereitung?

Haben Sie Unsicherheit als faktisches Phänomen akzeptiert? Ist Ihre Organisation bereit für die Arbeit mit Szenarien statt mit Plänen? Nutzen Sie Planung, um fit zu werden für disruptive Entwicklungen?

ja eher ja eher nein nein

Reagieren Sie auf Veränderungen, statt einem Plan zu folgen?

Nutzen Sie agile Methoden dort, wo sie sinnvoll erscheinen? Haben Sie trotzdem einen Masterplan?

ja eher ja eher nein nein

Steigern Sie weiter Ihre Produktivität?

Bedeutet bei Ihnen Innovation eben nicht automatisch geringere Produktivität? Achten Sie weiterhin auf einen schnellen Return on Investment?

ja eher ja eher nein nein

Haben Sie emotionale und kulturelle Aspekte berücksichtigt?

Stehen Ihre Mitarbeiter hinter dem, was Sie vorhaben? Kennen Sie deren Ängste vor den geplanten Veränderungen? Sind Sie, was die Strategie angeht, mit sich selbst im Reinen oder haben Sie Zweifel?

ja eher ja eher nein nein

Auswerten

Auswertung:

WIR STEHEN IHNEN MIT RAT UND TAT ZUR SEITE

Wenn der vorstehende kurze „Fit für Strategieentwicklung als agiler Prozess“ Sie zu weiteren Fragen angeregt hat, freuen sich die Partner von mmc AG von Ihnen zu hören oder zu lesen – ganz spontan und ganz unverbindlich.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 611 36009-0 und / oder per E-Mail via info@mmc.ag. Wir freuen uns auf Sie!

WEITERE CHECK-UPS FÜR IHRE UNTERNEHMENSFITNESS

Gerne können Sie auch unsere anderen Fitness-Tests für eine erste Einschätzung nutzen:

 

 

HINWEIS ZUR BEURTEILUNG DER ERGEBNISSE

22 BIS 28 PUNKTE

Sie nutzen alle Möglichkeiten der Strategieentwicklung, sowohl klassisch als auch agil – bitte sorgen Sie dafür, dass es auch so bleibt, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit erhalten.

15 BIS 21 PUNKTE

Ihr Strategieentwicklungs-Prozess ist an einigen Stellen nicht konsistent und nicht konsequent. Bitte achten Sie darauf, dass die Dinge nicht in die falsche Richtung laufen.

7 BIS 14 PUNKTE

Die Ampel steht auf „Gelb-Rot“. Trotz bestem Willen und hohem Aufwand droht ein Scheitern in der Entwicklung von Strategien. Warum stehen Ihre Leute offenbar nicht hinter Ihnen und Ihrem Vorgehen? Nehmen Sie sich bitte die Zeit, Ihr Vorgehen und Ihr Verhalten zu überdenken – auch mit Hilfe von Externen.