Mollenhauer Management Consulting

Check-Up Digitalisierung

Digitalisierung - wer gewinnt, wer verliert?

Wir alle kennen die aktuellen Digitalisierungs-Szenarien und ihre Einschätzung: Ein Viertel der Unternehmen sieht darin Wachstumschancen und steigenden Bedarf an Mitarbeitern, jedes zehnte Unternehmen rechnet dagegen mit Umsatzverlusten. Branchen wie etwa die Informations- und Kommunikationstechnik oder die Medienindustrie blicken eher optimistisch in die digitale Zukunft, während die Mitarbeiter in der Verkehrswirtschaft, bei Finanzdienstleistern oder im Handel erhebliche Restrukturierungen befürchten.

Diese Szenarien beschreiben jedoch lediglich die Rahmenbedingungen, die sich in jedem Unternehmen anders konkretisieren. Was gilt ist: Im Zeitalter der Digitalisierung sind die Innovationszyklen erfahrungsgemäß kürzer als die dazu erdachten Strategiehorizonte. Um die Chancen hin zu mehr Flexibilität und mehr Produktivität zu nutzen, braucht es das Wissen, die Erfahrung und das eigenverantwortliche Handeln der Mitarbeiter stärker als je zuvor. Insofern gilt es, das Mitarbeiterpotenzial im Unternehmen zu aktivieren und durch bessere Vernetzung zu erweitern, um damit einen sinnvollen Gegenpol zu den intelligenten, sich selbst steuernden Prozessen der neuen digitalen Welt zu schaffen.

PRÜFEN SIE DIE IHRE FITNESS

Der nachfolgende „Fitness-Test“, gedacht als Impuls, bietet eine erste grobe Einschätzung, wie sich das Zeitalter der Digitalisierung für Ihre Mitarbeiter anfühlen könnte:

Branchentrend?

Gehört Ihr Unternehmen zu den Branchen, die man zu den Gewinnern und Nutznießern der Digitalisierung zählt (u.a. Informations- und Kommunikationsbranche oder die Medienindustrie)?

ja eher ja eher nein nein

Umsatz oder Kosten?

Erwarten Sie für Ihr Unternehmen, dass die Gewinne aus Umsatzchancen, die sich aus dem Einsatz von digitalen Werkzeugen ergeben werden, größer sind als die Rationalisierungs-Potentiale?

ja eher ja eher nein nein

Wettbewerber?

Nimmt Ihr Unternehmen im Digitalisierungs-Wettbewerb innerhalb Ihrer Branche einen der vorderen Plätze ein? Sind Sie gut mit neuen Mitspielern aus dem Start-up-Segment vernetzt und können deren Kompetenzen nutzen?

ja eher ja eher nein nein

Digitalisierungs-Strategie?

Verfügt Ihr Unternehmen über eine umfassend formulierte Strategie für das Digitale Zeitalter? Gibt es ein Zukunftsbild, wo Ihr Unternehmen in 3, 5 oder 10 Jahren stehen will? Sind die Voraussetzungen für eine Umsetzung ausreichend gegeben?

ja eher ja eher nein nein

Topmanagement-Aufgabe?

Wird die digitale Entwicklung in Ihrem Unternehmen von der Unternehmensleitung her geführt? Steht das Thema „Digitalisierung“ bei Ihnen auf der CEO-Agenda?

ja eher ja eher nein nein

Vertrauensklima?

Kennen Sie den Grad des Vertrauens, den die Belegschaft Ihrem Unternehmen hinsichtlich des digitalen Wettbewerbs entgegenbringt? Kennen Sie die Erwartungen, Sorgen, Wünsche, Ängste der einzelnen Mitarbeitergruppen in Ihrem Unternehmen hinsichtlich der digitalen Entwicklungen?

ja eher ja eher nein nein

Digitalwirtschaft und Mitarbeiter?

Werden Ihre Mitarbeiter gut vorbereitet auf die sich durch die Digitalisierung verändernden Geschäftsprozesse? Können Ihre Mitarbeiter die dazu erforderlichen Kompetenzen aktiv und mit guter Unterstützung ausbauen?

ja eher ja eher nein nein

Wissensgesellschaft und Mitarbeiter?

Mehr denn je sind das implizite Wissen, das Urteilsvermögen und eine ausgeprägte Selbstorganisation der Mitarbeiter entscheidend für die Entwicklung eines Unternehmens. Wird in diesem Kontext der konstruktive Wissensaustausch in und zwischen spezialisierten Communities in Ihrem Unternehmen gefördert?

ja eher ja eher nein nein

Mobilisierung?

Verfügt Ihr Unternehmen über ein gutes Portfolio an Digitalisierungs-Initiativen, in das möglichst viele Mitarbeiter und Kompetenzträger eingebunden sind, ganz nach dem Prinzip „aus Betroffenen werden Beteiligte“?

ja eher ja eher nein nein

Stakeholder – Kommunikation?

Nehmen Ihre Stakeholder (wie Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Kapitalgeber) Ihr Unternehmen als einen Marktteilnehmer mit einer hohen Kompetenz in Fragen der Digitalisierung war?

ja eher ja eher nein nein

Auswerten

Auswertung:

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Wenn der vorstehende kurze „Fitness-Test für Kooperationen“ Sie zu weiteren Fragen angeregt hat, freuen sich die Partner von mmc AG von Ihnen zu hören oder zu lesen – ganz spontan und ganz unverbindlich.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 611 36009-0 und / oder per E-Mail via info@mmc.ag. Wir freuen uns auf Sie!

Hinweis zur Beurteilung der Ergebnisse

37 bis 44 Punkte

Sie sind offensichtlich gut vorbereitet – bitte sorgen Sie dafür, dass es auch so bleibt, indem Sie Ihre Wachsamkeit regelmäßig auf die Probe stellen.

26 bis 36 Punkte

Sie kennen die Herausforderungen – sind aber an einigen Stellen noch nicht optimal aufgestellt. Wir würden Ihnen raten, diese wenigen Schwachstellen konsequent anzugehen, bevor das Digitale Zeitalter Ihrem Unternehmen mehr Risiken und Bedrohungen statt Chancen und Wettbewerbsvorteile bringt.

11 bis 25 Punkte

Sind Sie sich sicher, dass Digitalisierung in Ihrer Branche und für Ihr Unternehmen keine Rolle spielen wird? Wenn doch, dann sollte Ihr Geschäftsmodell unbedingt auf den Prüfstand.